Um mit AggroWAWI optimal arbeiten zu können empfehlen wir Ihnen für Ihre Produkte die Lagerhaltung zu aktivieren und eine Inventur durchzuführen bevor Sie Aufträge abarbeiten. Ohne diese Schritte kann es zu falschen oder unübersichtlichen Lagerbeständen im System kommen.

Die Auftragsbearbeitung erfolgt in 4 einfachen Schritten, Sie können entweder einzelne Aufträge oder mehrere Aufträge gleichzeitig bearbeiten.

Artikel aus dem Lager holen (Picking)

Damit eine Pickliste erstellt werden kann muss mindestens ein Artikel aus dem Auftrag mit aktivierter Lagerhaltung vorhanden sein. Wenn Sie die Lagerhaltung nicht verwenden möchten verwenden Sie bitte das Dokument Packliste und überspringen die Kommissionierung.

Erstellen Sie die Pickliste, gehen Sie für einzelne Aufträge wie folgt vor:

  • Öffnen Sie den gewünschten Auftrag über die Auftragsliste, Sie finden die Auftragsliste im Menüpunkt "Auftragsverwaltung" => "Aufträge"
  • Wählen Sie den Menüpunkt "Dokumente" => "Pickliste" und dort drucken oder herunterladen, wir empfehlen den direkten Druck

Um Picklisten für mehrere Aufträge zu erstellen gehen Sie wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die Auftragsliste, Sie finden die Auftragsliste im Menüpunkt "Auftragsverwaltung" => "Aufträge"
  • Markieren Sie die Checkbox bei den gewünschten Aufträgen
  • Verwenden Sie den Menüpunkt "Picklisten drucken" in der Massenbearbeitung (Schaltfläche "Ausgewählte Zeilen")
Es kann vorkommen dass nicht alle Artikel eines Auftrags auf Lager sind, in diesem Fall kann für den entsprechenden Auftrag keine Pickliste erstellt werden und Sie erhalten eine Fehlermeldung. Korrigieren Sie in diesem Fall zunächst den Lagerbestand über eine Inventur. Wenn Sie stets darauf achten alle Lagerbewegungen über das System zu vollziehen sollten solche Meldungen nur im seltensten Fall vorkommen.

Die Pickliste(n) werden nun ausgedruckt, auf einer Pickliste befinden sich folgende Informationen:

  • Nummer der Pickliste
  • Bestellnummern - alle Bestellnummern der Artikel auf dieser Pickliste
  • Barcode
  • Auftragsbearbeiter - wenn zugewiesen
  • Mandant - zugehöriger Mandant
  • Datum - Erstelldatum der Pickliste
  • Liste der Artikel mit benötigter Anzahl, wegeoptimiertem Lagerort zur Abholung, Artikelnummer, Bezeichnung und EAN oder Seriennummer

Nehmen Sie nun die Pickliste(n) und holen Sie nacheinander alle Artikel aus dem Lager

Kommissionierung

Sie können die abgeholte Ware nun Auftrag für Auftrag abarbeiten oder die Ware zuerst verpacken, wie Sie den Prozess gestalten ist abhängig von Ihren Präferenzen.

Ware vorverpacken

Scannen Sie den Barcode auf der Pickliste  oder rufen Sie die Pickliste über den Menüpunkt "Auftragsverwaltung" => "Picklisten" auf und klicken auf die Schaltfläche "Kommissionierung". In beiden Fällen öffnet sich der Bildschirm zum verpacken der Ware. In diesem Bildschirm sehen Sie eine Auflistung aller Artikel und Bestellungen die zu dieser Pickliste gehören. Scannen Sie nun Artikel für Artikel, in der Liste der Bestellungen werden diese nun zu den einzelnen Bestellungen zugeordnet. Legen Sie den Artikel nach dem Scannen in den zugehörigen Versandkarton, wir raten dazu die Kartons mit der Auftragsnummer zu versehen wenn Sie mehrere Aufträge bearbeiten. Wenn Sie alle Artikel abgearbeitet haben erscheint eine Meldung und Sie können die Kommissionierung abschließen. Wenn Ihnen kein Barcode Scanner zur Verfügung steht können Sie die einzelnen Artikel auch über die Schaltfläche "hinzufügen" zuordnen.

Einzelaufträge verpacken

Öffnen Sie den gewünschten Auftrag über die Auftragsliste, klicken Sie auf die Schaltfläche "Kommissionierung". Scannen Sie nun alle Artikel die zu diesem Auftrag gehören nach einander ein und legen diese in den Versandkarton. Wenn alle Artikel gescannt wurden erscheint eine Meldung und Sie können die Kommissionierung abschließen. Wenn Ihnen kein Barcode Scanner zur Verfügung steht können Sie die einzelnen Artikel auch über die Schaltfläche "hinzufügen" zuordnen.

Dokumente drucken

Drucken Sie nun die für einzelnen Aufträge notwendigen Dokumente aus (Rechnung, Lieferschein, Paketlabel etc.) - Sie können dies wieder entweder für einzelne Aufträge oder für mehrere Aufträge gleichzeitig tun. Verwenden Sie hierzu die Einzelansicht der Aufträge oder die Massenbearbeitung, der Vorgang ist analog zum Erstellen der Pickliste. Legen Sie die gewünschten Dokumente den einzelnen Paketen bei und legen Sie in den Warenausgang.

Aufträge als versandt markieren

Um die Kunden über den Warenversand zu benachrichtigen und die reservierten Lagerbestände zu übertragen markieren Sie nun die einzelnen Aufträge als versendet. Auch hier können Sie mehrere oder einzelne Aufträge markieren.

Automatisierung

Alle Prozesse des Warenausgangs können über Workflows Voll- oder Teilautomatisiert werden, da jedes Unternehmen seine eigenen Arbeitsabläufe und Methoden hat ist dieser Prozess im Standard nicht automatisiert. Im Abschnitt Workflows des Handbuchs stehen Ihnen Beispiele und weitere Informationen zur Automatisierung zur Verfügung. Wenn Sie Fragen zu diesem komplexen Thema haben sprechen Sie uns gerne an und wir unterstützen Sie.